Die ersten Hundeschlittentouren

Nach drei Wochen Hundesitting, ist die Chefin jetzt seit über einer Woche wieder zu Hause und wir konnten die ersten Fahrten mit dem Hundeschlitten machen. Viel neuer Schnee ist nicht mehr gefallen, aber die Umgebung ist ausreichend gezuckert. Durch vereinzelte Tage mit Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt taute es jedoch zwischendurch ab und zu mal wieder an.

Bisher haben wir (wie wohl in Grönland üblich) die Hunde in der Fächeranspannung (Fan Hitch) bei den ersten Schlittenfahrten angespannt. Hierbei sind die Hunde wohl relaxter, da sie mehr Bewegungsfreiheit haben. Bei den ganzen Trainingsfahrten, welche wir vorher mit dem Quad oder Trainingswagen gemacht haben, wurde immer im sogenannten Doppelgespann gefahren. Unsere Tour mit dem Schlitten führt durch die Umgebung an den Stabbursdalen Nationalpark und wieder zurück. Darauf, dass wir endlich die Hunde vor den Schlitten spannen können, habe ich gewartet. 🙂
Bisher macht es mehr Spaß als die Trainingsfahrten mit dem Quad. Gespannt bin ich jedoch auf weitere, andere und/oder längere Touren. 🙂

20131111-230017.jpg

20131111-230406.jpg

20131111-230503.jpg

20131111-230518.jpg

1 Kommentar

    • Hans-Joachim on 12. November 2013 at 23:00

    Sieht schon sehr winterlich aus bei euch. Wir hatten heute morgen den ersten Raureif, aber ohne Frost in der Luft.
    Habt ihr in der Nähe auch Seen, die im Winter zufrieren und wo man im Sommer baden kann ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.