Zurück zu Urlaub & Reisen

Sehenswertes & Attraktionen

Die wohl größte Sehenswürdigkeit Norwegens ist die vielfältige und atemberaubende Natur. Es gibt einige bekannte Anziehungspunkte, die die Touristen ins Land locken. Die unserer Meinung nach sehenswertesten Punkte sind:

Nordkap

Das ist ein aus dem Eismeer heraus ragendes Plateau auf der norwegischen Insel Mageroya am nördlichsten Ende Norwegens. Das Nordkap liegt ca. 520km nördlich des Polarkreises. Entegegen der weitläufigen Meinung ist das Nordkap nicht der nördlichste Punkt Europas. Auf dem Hochplateau des Nordkaps befindet sich ein Informationszentrum, in dem es neben einem Restaurant auch eine Kapelle gibt. Weiterhin gibt es einen Souvenirladen und ein Postamt. Auf Wunsch kann man ein mit dem Tagesdatum abgestempeltes Nordkapdiplom erhalten. Für das Parken auf dem Nordkapplateau und den Eintritt in die Nordkaphalle wird eine Gebühr verlangt.

Honningsvåg - 1Nordkapp - 1

Geirangerfjord

Der Geirangerfjord ist einer der bekanntesten Fjorde Norwegens und gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er liegt etwa 200 km Luftlinie nordöstlich von Bergen und ist ca. 280 km Luftlinie von Oslo entfernt. Oft von Touristen befahren wird die Adlerstraße, die die Orte Geiranger am Geirangerfjord und Eidsdalen am Norddalsfjord verbindet. Besonders der südliche Anstieg vom Geirangerfjord, der in 11 Serpentinen bis auf eine Höhe von 624m läuft, bietet eindrucksvolle Ausblicke auf den Geirangerfjord.

Geirangerfjord - 1Blick auf den Geirangerfjord vom Aussichtspunkt

Hurtigruten

Die Schiffe der Hurtigruten – der norwegischen Postschifflinie – haben sich im Laufe der Zeit zu einer Touristenattraktion entwickelt. Sie fahren entlang der norwegischen Küstenlinie zwischen den Städten Bergen im Süden und Kirkenses im Norden. Dabei passieren die Postschiffe viele atemberaubende Küstenlandschaften und Fjorde.

 

Bergenbahn

Die Bergenbahn verbindet die Hauptstadt Norwegens Oslo mit der Stadt Bergen. Sie gilt als eine der schönsten Bahnstrecken in ganz Nordeuropa und führt über die höchste Hochebene Europas – die Hardangervidda. Die Strecke führt über 300 Brücken und durch insgesamt 182 Tunnel. Der höchste Punkt der Strecke liegt auf 1.237m.

Oslo

In Oslo gibt es viele Örtlichkeiten, die für Touristen interessant sind. Im Rathaus wird jedes Jahr der Friedensnobelpreis im beeindruckenden Saal verliehen. Als kulturelle Highlights sind neben der Nationalgalerie und dem Nationaltheater die Vigeland-Anlage im Frognerpark mit Skulpturen Gustav Vigelands zu nennen. Neben dem Gebäude des norwegischen Parlamentes Storting zählen das Schloss der Königsfamilie und die Burg Akershus zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Auf der „Karl Johans gate“, der zentralen Einkaufstraße in der Stadt, kann man in zahlreichen Geschäften sein Geld loswerden.

Oslo Schloss - 1Oslo Vigeland Park - 1

Bergen

Auch Norwegens zweitgrößte Stadt Bergen ist unbedingt ein Besuch wert. Hier kann man vom Ulriken oder den Fløyen die Aussicht geniessen oder Wanderungen starten. Must see in Bergen ist natürlich „Bryggen“, der Hafen, mit seinen auf der UNSECO Weltkulturerbe-Liste vermerkten Holzhäusern und den darin befindlichen Läden.

Bergen bryggen - 1 Bergen Panorama - 1

Lofoten

Die wohl landschaftlich schönste Gegend Norwegens, ist die Inselgruppe Lofoten. Wer die Lofoten nicht kennt, kennt Norwegen nicht. 😉 Weitere Infos zu den Lofoten findet man auf visitnorway.

IMG_6576 IMG_6626 IMG_7256 IMG_6811

Mitternachtssonne & Polarlicht

Ein faszinierendes Naturphänomen und weit verbreiteter Besuchsgrund sind die „Mitternachtssonne“ und das Polarlicht.

Sonne über dem Meer bei der Vogelinsel Runde 20131006-212322.jpg

Trondheim

Trondheim ist die drittgrößte Stadt Norwegens und u. M. auch eine der schönsten. Sehenswert sind hier u. a. die alte Brücke sowie der Nidarsdom.

cropped-IMG_2324.jpg cropped-IMG_2340.jpg

Finnmark

Ganz im Norden Norwegens liegt die Finnmark. Finnmark ist Norwegens flächenmäßig größter Verwaltungsbezirk, aber auch gleichzeitig der Bevölkerungsärmste. Hier hat es uns besonders die abwechslungsreiche Natur angetan. Von schroffen echsenartigen Felsen entlang der abenteuerlichen Straße zum „Ende Europas“, nach Hamningberg über eine Wanderung zum einzigartigen „Dreiländereck-Grenzstein“ durch schöne Wald- und Moorlandschaft im bärenreichsten Nationalpark Norwegens, dem Øvre Pasvik Nationalpark bis hin zum allerletzten Ort an der Grenze zu Russland, wo man Robben und Wale beobachten kann, Grense Jakobselv; bieten sich hier viele Möglichkeiten und die weite Anreise von Deutschland ist es wert, wenn man genug Zeit mitbringt. Und vor allem kann man hier viele Rentiere sehen.

  

Felsritzungen

Felsritzungen wurden in Norwegen inzwischen einige an verschiedenen Orten entdeckt. In Alta findet man die wohl bekanntesten der vor tausenden von Jahren in den Fels geritzten Zeichnungen, nicht zuletzt, weil diese auf der UNSECO Weltkulturerbe-Liste stehen. Auch zu nennen sind das Bølarein und die Felsritzungen bei Steinkjer, wo man eine kostenlose Führung bekommt.

 

Hammerfest

Die „nördlichste Stadt der Welt“, nennt sich Hammerfest selbst. Aber nicht nur deswegen ist die Stadt einen Besuch wert. Hier kann man u. a. Mitglied im Eisbärenclub werden. Die Mitgliedschaft kann man nur durch einen persönlichen Besuch der Stadt erwerben.

Kommentar verfassen