Einwandern

Der Traum vom Auswandern nach Norwegen: Wahlheimat zwischen Fjorden, Fjell, Polarkreis, Nordsee und Nordkap. Ein kaltes, rauhes und dunkles Land? Für viele ist es ein Paradies.

Norwegen SchiffAm 1. Januar 2012 wohnten 655.170  Einwanderer in Norwegen, worunter Menschen verstanden werden, deren Elternteile beide im Ausland geboren wurden. Etwa 546.000 Personen wanderten aus dem Ausland ein; 108.000 Personen wurden in Norwegen geboren. Der Anteil der beiden Gruppen an der Gesamtbevölkerung betrug 13,1 %. Mehr als ein Drittel der Einwanderer (33 %) besaß die norwegische Staatsbürgerschaft.  0,5 % der in Norwegen lebenden Menschen kommen aus Deutschland. Das sind 25.683 Menschen (Stand 2012).

Doch wie kommt man hin, wie wandert man nach Norwegen aus? Ganz einfach oder doch nicht? Als erstes sollte man ausgiebig Informationen über Land und Leute sammeln. Nicht nur theoretisch, sondern vor allem durch hinfahren.

Leider gibt es immer wieder Auswanderwillige, die nach Norwegen ziehen (wollen), ohne vorher jemals norwegischen Boden betreten zu haben. Sie meinen das Land zu „kennen“ aus Büchern, Berichten, vom Hörensagen. Doch so wird das nichts und ein schweres Unterfangen.
Auch die Sprache spielt eine wichtige Rolle, wenn man in ein Land wie Norwegen auswandern möchte, besonders für den Job. Arbeitsplätze bei denen man ohne wenigstens grundlegende Sprachkenntnisse auskommt, gibt es fast garnicht.

Darum: Sammeln Sie alles, was Sie über Norwegen lesen und ansehen können. Lernen Sie die Sprache. Machen Sie Urlaube in Norwegen bei denen sie das Land kennenlernen. Auch sinnvoll ist es Kontakt mit bereits nach Norwegen ausgewanderten Menschen aufzunehmen.

Folgende Fragen sollte man sich durch den Kopf gehen lassen, bevor man sich dazu entschließt auszuwandern:

* Spreche ich die Sprache?
* Kenne ich Land und Leute aus eigenem Erleben?
* Ich fange neu an, ohne mein bekanntes Umfeld, ohne meine Freunde und Familie. Habe ich so etwas schon erlebt oder kann ich es mir zumindest vorstellen?
* Wie sind die Lebenshaltungs-Kosten?
* Wie groß wird der Umzug?
* Wie sieht es mit meiner Kranken- und Rentenversicherung aus?
* Wie ist die soziale Absicherung in Norwegen?
* Wird meine Berufsausbildung anerkannt?
* Wie sind meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Sollte der Entschluss getroffen sein, ist es auch sinnvoll sich eventuell Beratung & Hilfe bei seinem Auswandervorhaben zu holen. Ebenso, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist. Auch wir helfen da gern, damit es hoffentlich bald auch für dich „Hei Norge!“ heißen kann.

Die Sprache

Wer das erste Mal in Norwegen zu Besuch ist, stellt z. B. bei der Fahrt im Auto schnell fest, dass die Bedeutung der Worte die einem auf z. B. Straßenschildern begegnen leicht zu erraten ist. Norwegisch ist der deutschen Sprache gar nicht so fremd, wie man meinen mag. Es gibt viele Worte, die dem deutschen …

Kommentar verfassen