Wanderung auf den Hidsegga

Im Mai 2018 war das Wetter hier im schönen Sunnmøre hervorragend. Mit Temperaturen über 20 Grad Celsius war dies der wärmste Mai in Norwegen seit 1900! Da bietet es sich natürlich an wandern zu gehen.

Der Berg Hidsegga ist dieses Jahr bei „Ti på topps i Herøy“ dabei. Bei dieser jährlichen Aktion der Gemeinde muss man mindestens 10 Berggipfel erklimmen und erhält dafür eine Medaille. Der Hidsegga ist in diesem Jahr der höchste Gipfel, der dabei ist. Mit einer Höhe von 556 Metern über dem Meeresspiegel ist er auch einer der höchsten Berge auf den Inseln der Kommune.

Vom Startpunkt geht es zuerst auf einem Schotterweg flach los an einem Hof und einer Hütte vorbei, über eine Wiese und einen Bach mit Holzbrücke, ehe es stets bergauf geht. Nach dem ersten Berg geht es wieder leicht bergab, ehe es zum Schluss hoch Richtung Gipfel des Hidsegga geht. Das letzte Stück geht relativ flach zum Gipfel. Hier konnten wir viele Goldregenpfeifer beobachten. Am Gipfel angekommen hat man eine tolle Aussicht auf die umliegenden Inseln der Kommunen Sande und Herøy.

Der Startpunkt der Wanderung liegt bei den GPS Koordinaten 62°16’16.3″N 5°37’16.0″E (62.271197, 5.621100). Hier kann man vor der Bezahlstation für die Mautstraße sein Auto neben der Schotterstraße parken. Achtung! Nicht weiter fahren, da ab hier die Straße eine private Mautstraße ist, es sei denn man bezahlt dafür.

Dauer der Wanderung ca. 2-3 Stunden. Für den Hinweg benötigten wir ca. 1:20, zurück ca. 1:00 inkl. kleiner Päuschen.

Die Schwierigkeit der Wanderung ist mit der Farbe Blau festgelegt, was für eine eher mittelschwere Tour gilt. Grün sind leichte Touren, Blau mittlere Touren, Rot schwere Touren und Schwarz Touren die meist Kletterausrüstung erfordern.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .